SOLIDARITÄT UND EINHEIT

WIR FORDERN, DASS DIE NATIONALEN UND NATIONALISTISCHEN REGIERUNGEN AUFHÖREN DIE EUROPÄISCHE UNION ZU BEHINDERN UND ZU DISKREDITIEREN!

 

BÜRGERRECHTE UND FREIHEIT

WIR FORDERN, DASS DIE EUROPÄISCHE UNION IN DIE LAGE VERSETZT WIRD, EUROPÄISCHE WERTE ZU SCHÜTZEN UND DURCHZUSETZEN!



Aus aktuellem Anlass:

Wir lehnen weder die COVID-19 Massnahmen per se ab, noch reden wir das "Corona-Virus" klein. Aber wir lehnen das unkoordinierte, rechtswidrige und national-populistische Vorgehen der nationalen Regierungen ab.

Wir lehnen die Verbreitung von "Verschwörungstheorien", (echten) "Fake-News" (z.B. der medizinischen Wirksamkeit von Desinfektionsmittel) oder Angstmacherei ebenso ab, wie wir die Unterdrückung von Wortmeldungen "Andersdenkender" verurteilen. Wir fordern daher eine offene und mit "Hausverstand" geführte Diskussion. 



Die Nationalstaaten haben uns unsere Freiheiten und Rechte genommen. Auch schon vor "Corona".

Die Rechtsbeugung vieler Staaten bei der Überwachung eigener Bürger muss ein Ende finden.


HOLEN WIR UNS VON EUROPA ZURÜCK, WAS UNS DIE NATIONEN GESTOHLEN HABEN!

Die nationalen Regierungen verweigern scih gegenseitiger Solidarität und Hilfe. Entgegen den Willen der Bürger.

Das nationale "Wir halten zusammen" muss in einen europäischen Kontext gehoben werden.


GEBEN WIR EUROPA DIE KRAFT SOLIDARITÄT, FREIHEIT UND BÜRGERWILLEN DURCHZUSETZEN!



Wir lehnen jede Art von

  • Nationalismus (samt Ursprungsformen, wie z.B. Heimattümelei)
  • Protektionismus, Abschotung
  • Totalitarismus, Faschismus, Absolutismus und andere, artverwandte Formen

als zutiefst un-europäisch und bürgerrechtswidrig ab.